Songtextsuche:

ΜΑΤΙΑ ΜΟΥ ΜΕΓΑΛΑ | Matia Mou Megala

Μάτια μου μεγάλα      

 

Μια στιγμή μαζί και μετά σαν δύο ξένοι

εγώ κι εσυ σε γιορτή που τελειώνει

λόγια τρυφερά και μετα με ενα γειά

στα ξαφνικά το όνειρο μου παγώνει

πες μου ποιά, ποιά αγάπη εγώ ζώ

και ποιός έρωτας θεός

θα κάνει το θαύμα

ποιο κορμί, ποιά καρδιά, ποιό φιλί,

είναι μάτια μου η ζωή

μια στο γέλιο μια στο δράμα

 

Μάτια μου μεγάλα

μη μου πείς ξανά πως φεύγεις

σαν τον άνεμο στους δρόμους μη χαθείς

πες μου μάτια μου μεγάλα

πως εδώ για παντα μένεις

και ποτέ δε θα χωρίσουμε εμείς

 

Τέλος κι αρχή σε ενα παιχνίδι

με εσένα νικητή κι εγω ξαναχάνω

πες μου ποιά , ποιά αγάπη εγά ζω

και ποιός έρωτας θεός

θα κάνει τώρα ενα τάμα

 

Μάτια μου μεγάλα

μη μου πείς ξανά πως φεύγεις

σαν τον άνεμο στους δρόμους μη χαθείς

πες μου μάτια μου μεγάλα

πως εδώ για παντα μένεις

και ποτέ δε θα χωρίσουμε εμείς

 

Με σένα μαζί, μοιάζει μια στιγμή η ζωή

με σένα μαζί, μάτια μου μεγάλα

ξαναζώ απ' την αρχή

 

Μάτια μου μεγάλα

μη μου πείς ξανά πως φεύγεις

σαν τον άνεμο στους δρόμους μη χαθείς

πες μου μάτια μου μεγάλα

πως εδώ για παντα μένεις

και ποτέ δε θα χωρίσουμε εμείς

 

Βαλάντης

Meine großen Augen*

 

Einen Augenblick zusammen und dann wie zwei Fremde

ich und du auf einem Fest das zu Ende geht

Zärtliche Worte und dann gefriert mit einem „Tschüss“,

plötzlich mein Traum

Sag mir welche, welche Liebe ich lebe

und der Gott welcher Liebe

das Wunder vollbringen wird

welcher Körper, welches Herz, welcher Kuss,

ist, mein Schatz, das Leben

Einmal ein Lachen einmal ein Drama

 

Meine großen Augen,

sag mir nicht wieder, dass du gehst

geh nicht verloren, wie der Wind auf den Straßen

sag mir, meine großen Augen,

dass du für immer hier bleibst,

und wir uns nie trenne werden

 

Ende und Anfang in einem Spiel

mit dir als Gewinner und ich verliere wieder

sag mir welche, welche Liebe ich lebe

und der Gott welcher Liebe

jetzt ein Gelübde macht

 

Meine großen Augen,

sag mir nicht wieder, dass du gehst

geh nicht verloren, wie der Wind auf den Straßen

sag mir, meine großen Augen,

dass du für immer hier bleibst,

und wir uns nie trenne werden

 

Zusammen mit dir, ähnelt das Leben einem Augenblick

zusammen mit dir, meine großen Augen

lebe ich wieder von Anfang

 

Meine großen Augen,

sag mir nicht wieder, dass du gehst

geh nicht verloren, wie der Wind auf den Straßen

sag mir, meine großen Augen,

dass du für immer hier bleibst,

und wir uns nie trenne werden

 

*eigtl.: mein Schatz

Kommentare

Noch keine Kommentare


Neues Kommentar