Greeklyrics.de: Griechische Musik hören und verstehen!

NOTE: To use the advanced features of this site you need javascript turned on.

ΦΙΛΟΙ ΚΙ ΑΔΕΛΦΙΑ | Filoi Ki Adelfia

Φίλοι κι αδέλφια

 

Φίλοι κι αδέλφια, μανάδες, γέροι και παιδιά

στα παραθύρια βγείτε και θωρείτε

ποιοι περπατούν στα σκοτεινά και σεργιανούνε στα στενά

φίλοι κι αδέλφια, μανάδες, γέροι και παιδιά

 

Γράφουν σημάδια, μηνύματα στο βασιλιά

σα δε φωνάξεις έβγα να το γράψεις

να μην σ' ακούσουν τα σκυλιά βγάλε φωνή χωρίς μιλιά

σημάδια και μηνύματα στο βασιλιά

 

Ήταν στρατιώτες, καπεταναίοι και λαϊκοί,

όρκο σταυρώσαν πάνω στο σπαθί τους

η λευτεριά να μην χαθεί, όρκο σταυρώσαν στο σπαθί

καπεταναίοι, στρατιώτες, λαϊκοί

 

Κι όπου φοβάται φωνή ν' ακούει απ' το λαό

σ' έρημο τόπο ζει και βασιλεύει,

κάστρο φυλάει ερημικό, έχει το φόβο φυλαχτό

όπου φωνή φοβάται ν' ακούει απ' το λαό

 

Γη παιδεμένη με σίδερο και με φωτιά,

για κοίτα ποιον σου φέρανε καημένη

να σ' αφεντεύει από ψηλά, τα κρίματά σου είναι πολλά,

γη που το σίδερο παιδέψαν κι η φωτιά

 

Καίει το φυτίλι, ξεθηκαρώνουν τα σπαθιά,

κάνουν βουλή συντακτική και γράφουν

το θέλημά τους στα χαρτιά κι η κοσμοθάλασσα πλατιά,

κάνουν βουλή, ξεθηκαρώνουν τα σπαθιά

 

Τρεις του Σεπτέμβρη μανάδες, γέροι και παιδιά

στα παραθύρια βγείτε και θωρείτε

τι φέρνουνε στον βασιλιά, βαθιά γραμμένο στα χαρτιά

τρεις του Σεπτέμβρη μανάδες, γέροι και παιδιά

 

Τρεις του Σεπτέμβρη μανάδες, γέροι και παιδιά

στα παραθύρια βγείτε και θωρείτε

ποιοι περπατούν στα σκοτεινά και σεργιανούνε στα στενά,

τρεις του Σεπτέμβρη μάνες, γέροι και παιδιά.

 

Στίχοι/Μουσική: Ιάκωβος Καμπανέλλης/Σταύρος Ξαρχάκος

Νίκος Ξυλούρης

Freunde und Geschwister

 

Freunde und Geschwister, Mütter, Alte und Kinder

kommt an die Fenster und schaut

wer in der Dunkelheit schreitet und in der Enge spaziert

Freunde und Geschwister, Mütter, Alte und Kinder

 

Sie schreiben Zeichen, Nachrichten an den König

wenn du nicht rufst, komm raus um es zu schreiben

damit dich die Hunde nicht hören, rufe ohne ein Wort

Zeichen und Nachrichten dem König

 

Es waren Soldaten, Kapitäne und Leute aus dem Volk

die einen Schwur auf ihrem Schwert gekreuzigt haben,

dass die Freiheit nicht verloren geht, einen Schwur haben sie auf ihrem Schwert gekreuzigt

Kapitäne, Soldaten, Leute aus dem Volk

 

Und dort wo er sich fürchtet die Stimme aus dem Volk zu hören

lebt er an einem verlassenen Platz und herrscht

eine verlassene Burg bewacht er, er beschützt die Angst

dort wo er sich fürchtet die Stimme aus dem Volk zu hören

 

Mit Eisen und Feuer gestrafte Erde,

schau wen sie dir arme gebracht haben,

damit er dich von oben beherrscht, dein Mitleid ist groß,

von Eisen und Feuer gequälte Erde

 

Der Docht brennt, die Schwerter sind los gemacht,

sie fassen einen syntaktischen Beschluss und schreiben

ihren Willen auf Papier und das weite Weltmeer,

sie fassen einen Beschluss, sie lösen die Schwerter

 

Am 3. September*, Mütter, Alte und Kinder

kommt an die Fenster und schaut

was sie dem König bringen, tief geschrieben auf Papier

am 3. September, Mütter, Alte und Kinder

 

Am 3. September, Mütter, Alte und Kinder

kommt an die Fenster und schaut

wer in der Dunkelheit schreitet und in der Enge spaziert

Freunde und Geschwister, Mütter, Alte und Kinder

 

*3. September 1843: Revolution: Aufstand der griechischen Armee in Athen, von großen Teilen der Bevölkerung unterstützt wird, gegen die autokratische Herrschaft von König Otto.

Kommentar hinzufügen

Dein Name:
Betreff:
Kommentar: